Standort Wilhelmsburg

IMG_2605Bis Ende 2020 waren wir mit dem Projekt „ReQ 2020“ auch in Wilhelmsburg tätig. Das Projekt wurde in der letzten Projektlaufzeit über 4 Jahre vom Europäischen Sozialfonds und der Freien und Hansestadt Hamburg finanziert.

In Wilhelmsburg halten sich alteingesessenes Gewerbe und die jüngere, migrantische Ökonomie die Waage. Das Quartier ist in Bewegung: Weitere Impulse für die Belebung der Stadtteilwirtschaft sind wünschenswert.

Schwerpunktmäßig sollen den Unternehmern und Mitarbeitern dabei arbeitsmarktpolitische Maßnahmen und Instrumente näher gebracht und vermittelt werden. Handlungsfelder zur Optimierung der Geschäftsabläufe, zur Stärkung des wirtschaftlichen Umfeldes oder zur Verbesserung der Vernetzung der Gewerbetreibenden, mit beispielsweise den Grundeigentümern oder anderen Gewerbetreibenden, werden gemeinsam und prozesshaft erschloßen. Ein wichtiges Instrument dabei ist die enge Zusammenarbeit mit der Interessengemeinschaft Reiherstieg.

Die von LoWi organisierte Gesprächsreihe „Insel-Dialog“ dient Betrieben auf den Elbinseln als Forum. Durch die Kooperation mit der IBA wird die lokale Ökonomie außerdem in zukünftige Entwicklungen eingebunden.

Seminar: Selbstverteidigung für Mitarbeiter_innen von Betrieben

(19.06.2019) Wie kann ich mich selber verteidigen? Wie strahle ich Selbstsicherheit in jeder Situation aus? Wie kann ich auch Anderen hilfsbereit zur Seite stehen? Das wissen wie man sich jederzeit zur Wehr setzen kann, lässt einen ruhig und besonnen auftreten. Beispielhaft durch einen aufrechten Gang signalisieren wir, dass wir selbstbewusst sind. Weiterlesen

Das REIHERSTIEGFEST 2018 rund um die Emmauskirche

(08.09.2018) Im Reiherstiegviertel wird gefeiert. Das geht besonders gut gemeinsam, spielerisch, lecker und musikalisch! Über 30 Wilhelmsburger Gruppen und Initiativen sind dabei. Zum Beispiel locken: Ein Schmied spielt mit dem Feuer oder Geschicklichkeitsparcours. Weiterlesen

Seminarreihe zum Thema „Sicherheit“

(11.07.2018) Das Thema Sicherheit spielt für Kleine- und Mittelständische Unternehmen häufig im Geschäftsalltag eine untergeordnete Rolle. Neben der gesetzlichen Notwendigkeit, können vor allem hier in vielen Bereichen mit wenigen Mitteln große Erfolge erzielt werden die effektiv die Sicherheit für Mitarbeiter und Kunden verbessert und Kosten einspar Weiterlesen

Das Projekt Lokale Wirtschaft vor Ort wird als Teil der Reaktion der Europäischen Union auf die COVID-19-Pandemie und von der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH) finanziert.

  • © 2016 - 2021 Beschäftigung und Bildung e.V.
Top