Seminar „Datenschutzverordnung“

(27.03.2019) Die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist im Mai 2018 in Kraft getreten.
Nach der anfänglichen großen Aufmerksamkeit ist es wieder ruhiger um das Thema geworden.

Die Schonzeit scheint allerdings vorbei zu sein. Vermehrt werden in letzter Zeit Bußgelder verhängt.
Nicht immer werden dies 50 Millionen Euro, wie im Fall von Google sein, aber einige Tausend € sind auch bei mittelständischen Unternehmen möglich.
Geschätzt ein Drittel der kleinen und mittleren Unternehmen sind immer noch nicht auf die neue Gesetzeslage eingestellt.

Die Datenschutzgrundverordnung betrifft alle Unternehmen, die personenbezogene Daten ihrer Kundinnen (Name, Adresse, usw.) speichern.
Wie gehe ich mit der Erneuerung der Datenschutzgrundverordnung um?
Was muss ich ändern, was muss ich beachten?
Dieser Verunsicherung in kleinen und mittelständischen Unternehmen und Institutionen wollen wir durch das Seminar „Eine neue Datenschutzverordnung – und jetzt?“ entgegenwirken.

Frau Sybille Stark (Media Tatort) und Rechtsanwalt Frank Poillon erklären gemeinsam worauf es ankommt.

Ort und Zeit: 27. März 2019, 18:30 Uhr im Bürgerhaus Allermöhe, Ebner-Eschenbach-Weg 1 (unmittelbar an der S-Bahn Station „Nettelnburg“).

Nach dieser Einführung in das Thema soll es zu einem späteren Zeitpunkt die Möglichkeit zu einer individuellen Beratung in Ihrem Unternehmen geben.

  • © 2016 - 2018 Beschäftigung und Bildung e.V.
Top