Portrait Hansa Filmtheater

Ich bin Dieter Lange und leite das Hansafilmtheater in der Alten Holstenstraße.
Ich bin gebürtiger Bergedorfer und bin durch meine Frau zum Thema Kino gekommen. Ihre Eltern, die Familie Tontarra war schon seit den 70er Jahren in diesem Geschäft tätig. Sie hatten Kinos in Uetersen, Geesthacht und Lauenburg.

Als Schwiegersohn kam ich 1983 mit in die Geschäftsleitung. Damals war der Standort bereits in Bergedorf- damals noch in der Bergedorfer Straße. 1989 kam dann das Kino in der Alten Holstenstraße dazu. Seit 2010 leite ich das Kino alleine.

Dank wachsenden Zuwachsraten bin ich in der Lage, mein Kino technisch auf dem aktuellen Stand zu halten. Nur so kann es langfristig gegen die Konkurrenz wirtschaftlich bestehen. Dabei hilft auch, dass die Bergedorfer unser Haus als ihr Puschenkino begreifen, dem sie treu bleiben.

An Lohbrügge liebe ich vor allem das viele Grün in der Umgebung und die offenen Menschen.

Wir haben hier überwiegend Stammkunden- da kommt man gerne auch mal ins Plaudern.

Für die Zukunft wünsche ich mir einen vierten Kinosaal. Nach der Renovierung der anderen Säle mit digitaler Technik und der Neugestaltung von Getränketresen und Kassenbereich wäre das eine logische Fortführung des Unternehmens. Das geht natürlich nur, solange wir in Bergedorf ohne Konkurrenz sind.

In der Interessengemeinschaft bin ich Mitglied, weil ich als überzeugter Lohbrügger meinen Stadtteil unterstützen will und positive Impulse zu seiner Entwicklung geben möchte.

Nur meckern reicht halt nicht- man muss auch was tun.

  • © 2016 Beschäftigung + Bildung e.V.
Top