Firmenporträt: Hörgeräte Kersten Süd GmbH – Fährstraße 69

(20.04.2018)
Betriebsleiter Günther Bock von Wülfingen und sein junges Team sind mit einem Fachgeschäft für Hörgeräte seit einigen Monaten in Wilhelmsburg ansässig. Er selbst ist mit seiner Familie bereits vor einiger Zeit von Schleswig-Holstein nach Wilhelmsburg gezogen und hat den Stadtteil schon während seiner Jugend gut kennengelernt.

„Hörgeräte Kersten ist ein Familienunternehmen mit 28 Filialen in ganz Norddeutschland. Die Wilhelmsburger Filiale ist die bisher einzige des Unternehmens in Hamburg. Wir haben im Oktober 2017 eröffnet. Für uns eine Herzensangelegenheit. Ich selber habe meine Ausbildung vor über 25 Jahren in der Veringstraße gemacht und Wilhelmsburg als bodenständig und entspannt kennengelernt. Die Inhaberfamilie Kersten stammt ursprünglich ebenfalls aus Hamburg.

Nach meinem Umzug nach Wilhelmsburg wollte ich hier unbedingt eine Filiale eröffnen und bin froh, dass ich meinen Chef  davon überzeugen konnte. Nicht nur weil ich vor Ort seit einiger Zeit wohne, bot sich der Standort an. Mit unserem Unternehmen gibt es jetzt zwei Hörgeräteakustiker auf der Elbinsel. Im Vergleich zu vielen anderen Standorten mit ähnlich vielen Einwohner sind das viel zu wenige. Somit war es betriebswirtschaftlich die richtige Entscheidung. Darüber hinaus habe ich Wilhelmsburg – und vor allem das Reiherstiegviertel – seitdem ich hier wohne, sehr zu schätzen gelernt: viel Grün, urbanes Leben, Multikulti und eine tolle Nachbarschaft. Das gilt für Bewohner und gleichermaßen auch für unsere Geschäftsnachbarn. Gerne laden wir auf Käffchen und einen Klönschnack zu uns ein.

Als frisches Mitglied der Interessengemeinschaft Reiherstieg e.V. haben wir beruflich und persönlich schnell Kontakte zu unseren Geschäftsnachbarn knüpfen können. Man kennt sich, tauscht sich aus und unterstützt sich im Verein. Das war bisher nicht in jeder Gewerbegemeinschaft, die ich kennenlernte, so.

Nachdem wir in den ersten sechs Monaten schnell gut Fuß fassen konnten, soll sich in den kommenden Monaten unser Geschäft weiter etablieren. Dazu möchten wir gemeinsam mit der IG Reiherstieg e.V. aber auch eigenständig mehr Präsenz zeigen: auf Festen, dem Wochenmarkt und aktiv in den Gremien vor Ort. Als Beispiel werden wir in einiger Zeit einen mobilen Hörteststand auf dem Wochenmarkt anbieten.

Persönlich hoffe ich, dass der Stadtteil so entspannt und nachbarschaftlich bleibt wie bisher und sich in Zukunft neben unserem Unternehmen noch weitere Firmen des medizinischen Handwerks trauen, hier ein Geschäft zu eröffnen. In den Gesprächen mit unseren Nachbarn höre ich immer wieder, dass in Wilhelmsburg dringend ein Optiker gebraucht wird. Auch eine weitere Ohrenarztpraxis wäre wünschenswert. Das sind Bereiche, die in vielen anderen Stadtteilen überrepräsentiert sind. Schade eigentlich, denn Wilhelmsburg bietet viel Potenzial für solche Unternehmen.“

Hörgeräte Kersten in Wilhelmsburg bietet neben den üblichen Dienstleistungen wie Überprüfung des Gehörs, Hörgeräte Versorgung, Bedarfsanalyse und Nachsorge auch  Gehörschutz für Musiker und die Arbeitswelt und InEar-Monitoring an. Seit Februar können die Kunden auf Deutsch, Englisch, Türkisch und Russisch beraten werden.

  • © 2016 - 2018 Beschäftigung + Bildung e.V.
Top